Zufriedene Kunden

Partner Treuhand Willisau GmbH – Von der Firmengründung bis zur Nachfolgeregelung sind Sie mit Partner Treuhand Willisau sicher unterwegs. Beratungsleistungen für kleine und mittlere Unternehmen in allen Belangen des Geschäftsalltags gehören zu den Kernkompetenzen dieses Betriebs.

Die bestehende Serverinfrastruktur genügt in Hinsicht auf Sicherheit und Update-Management nicht mehr. Zudem ist die Hard- und Software nicht mehr auf dem neusten Stand. Durch eine Komplettlösung eines lokalen Partners soll eine reibungslose Migration auf Systeme der aktuellsten Generation vorgenommen werden.

Mit ILLI ICT SOLUTIONS wurde ein Partner gefunden, der die Kompetenz aller relevanten Themen der ICT abdeckt. Der Gesamtlösungsansatz mit dem erweiterten Sicherheitskonzept und der hochsicheren Datenhaltung im Schweizer Rechenzentrum haben überzeugt. Gemeinsam konnte die Lösung effizient migriert und die neusten Services bereitgestellt werden.
Durch die Anbindung der AbaWeb-Lösung profitieren auch Kunden von Partner Treuhand Willisau GmbH von der neuen Lösung und können so Ihre sensiblen Daten direkt online beim Treuhänder über eine gesicherte Verbindung übermitteln.

HTZ AG – Ein Dienstleistungsunternehmen, welches sich auf die Bereiche Investment und Immobilienmanagement spezialisiert hat.

Aufgrund neuer Bedürfnisse wurde eine eigenständige ICT-Lösung benötigt. Um den grösstmöglichen Nutzungen aus der Lösung zu ziehen, wurde aufgrund der Betriebsgrösse ein hohes Mass an Standardisierung und Automatisierung in den Fokus gesetzt.
ILLI ICT SOLUTIONS bot sich als zentrale Anlaufstelle für alle anstehenden ICT-Themen an. Sei es die Ablösung im Bereich Internet, Netzwerk mit WLAN und IT als Cloudlösung inklusive Infrastruktur. Die Telefonie wurde stark auf das Bedürfnis der Mobilität ausgerichtet. Als Lösung wurde die innovative Lösung von Microsoft Teams Telefonie mit Swisscom als Provider eingesetzt.

Spitex Nebikon-Altishofen – Die Spitex Nebikon-Altishofen ist ein nicht profitorientierter Verein mit einem Leistungsauftrag der Gemeinden Nebikon und Altishofen. Sie bietet kompetente, qualifizierte Hilfe und Pflege zu Hause, Beratung und Prävention in den Bereichen Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung sowie Fahr- und Mahlzeitendienst für Menschen aller Altersgruppen und in verschiedenen Lebenssituationen an.

Eine reibungslos funktionierende ICT ist für die Spitex Nebikon-Altishofen unverzichtbar. Wenn die Spitex-Mitarbeitenden ihre Kundinnen und Kunden betreuen, nutzen sie vor Ort ein Tablet und ein Smartphone, beispielsweise um auf Patientendaten sowie Einsatz- und Pflegepläne zuzugreifen oder um Leistungen zu erfassen. In der Geschäftsstelle kommen fünf fixe Arbeitsplätze dazu, die unterschiedlich ausgestattet sind. Mobile und fixe Internetzugänge sowie ein WLAN gewährleisten die Datenverbindungen zu den Servern. Und nicht zu vergessen die Softwares. Man stellt fest: Hier kommt einiges an Geräten, Verbindungen und Technologien zusammen. «Wir standen vor der Grundsatzfrage, ob wir unsere ICT in Eigenregie anschaffen und betreiben wollen oder ob wir dies einem Partner überlassen», erinnert sich Marie-Therese Anliker. «Nun ist das Outsourcing der ICT in der Spitex nicht gerade branchenüblich. Ich hatte aber vernommen, dass eine benachbarte Stadt sehr gute Erfahrungen mit einem Outsourcing an Swisscom und ihren lokalen Partner ILLI ICT SOLUTIONS machte. Zudem gefiel uns der Gedanke, dass wir unsere ICT-Infrastruktur nicht kaufen müssen, sondern mieten können. Als Non-Profit-Organisation dürfen wir keine namhaften Reserven bilden, was grössere Investitionen wesentlich erschwert.»
Aufgrund der Bedürfnisse und den Erfahrungen von ILLI ICT SOLUTIONS in diesem Segment, konnte gemeinsam rasch eine Lösung ausgearbeitet werden. Dieses enthält alles, was die Spitex für einen sicheren und reibungslosen Betrieb benötigt: Hardware, Office-Software, Einbindung der Branchensoftware, Mobil- und IP-Telefonie, sichere Datenübertragung mit allen Geräten und Servern in der Swisscom Cloud. Darüber hinaus bieten die Partner allen Mitarbeitenden über eine Hotline professionellen Support. Sollte ein Gerät ausfallen, wird es umgehend ersetzt. Und rund alle drei Jahre erhält die Spitex eine neue Gerätegeneration. Für sämtliche Leistungen verrechnet Swisscom einen monatlichen, kalkulierbaren Fixpreis pro Arbeitsplatz.
«Das Vertrauen in Swisscom und ihren Partner hat sich gelohnt», ist Marie-Therese Anliker überzeugt. «Nach unserem Einzug hier hat alles auf Knopfdruck funktioniert. Seither haben wir keinen einzigen Ausfall gehabt. Eine echte Herausforderung war das Einbinden unserer Branchensoftware in das System. Deren Daten werden auf dem Server des Softwareanbieters verwaltet – anders als die übrigen Daten, die in der Swisscom Cloud gespeichert sind. Unsere ICT-Partner haben das gut gemeistert. Was ich ausserdem besonders schätze: Unsere Organisation ist am Wachsen – und wir können unsere ICT-Lösung mühelos erweitern. Die ICT ist für eine kleinere Spitex, wie wir es sind, ein bedeutender Kostenfaktor. Unsere Mittel sind gut eingesetzt: Wir sind vollständig von ICT-Sorgen befreit.»